Psychosoziale Versorgung für Geflüchtete in Südhessen

Unser Ansatz:

Foto mit Sicht auf eine Holzbrücke die über einen Bach in einem Wald fließt

  • Wir stellen eine Brücke zwischen Geflüchteten und den bereits vorhandenen Hilfsangeboten der landeseigenen und kommunalen Einrichtungen dar.
  • Wir vermitteln und begleiten verschiedene Hilfemaßnahmen für einzelne Personen und Personengruppen – bei Bedarf mit Dolmetscher*innen.
  • Wir beraten Geflüchtete sozialpädagogisch und psychotherapeutisch mit einem ressourcenorientierten Ansatz; unter der Prämisse der Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir unterbreiten Angebote zur Prävention von psychosozialen Belastungen.

Unsere Methoden:

  • Koordination von Hilfemaßnahmen durch Case Management inklusive entsprechender Hilfeplanung durch Kooperationen mit allen Beteiligten,
  • Krisenintervention sowie psychotherapeutische Diagnostik; gegebenenfalls Weitervermittlung,
  • Erst- und Folgegespräche mit sozialpädagogischen Fachkräften.

    Unser Angebot richtet sich an:

    • Geflüchtete, die in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Gemeinschaftsunterkünften bzw. Erstwohnhäusern oder Wohnungen nach kommunaler Zuweisung untergebracht sind.

    Regionale Zuständigkeit:

    • Stadt Darmstadt
    • Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Landkreis Groß-Gerau und Odenwaldkreis

      Hessisches Wappen mit Name des Ministeriums als Schriftzug

      Förderung:

      Dieses Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration gefördert.

       

      Kontakt:

      Psychosoziales Zentrum für Geflüchtete Südhessen
      Wilhelm-Glässing-Straße 15–17
      64283 Darmstadt
      Telefon 06151 – 500 28 60
      E-Mail: info@pzg-suedhessen.de

      Bildnachweis: „The Bridge over the River" (Ausschnitt) © 2011 by Larisa Koshkina aka Koroleva Tumana

      Download

      Flyer: PZGS Informationsblatt

      Dieses Faltblatt enthält Informationen zum „Psychosozialen Zentrum für Geflüchtete Südhessen“ bezüglich Ansatz, Methoden, Zielgruppe und Kontaktmöglichkeiten.

      Presseinformation zur Eröffnung des PZGS

      Pressemeldung zur Eröffnung des Psychosozialen Zentrums für Geflüchtete Südhessen mit Informationen zur Entstehungsgeschichte sowie Trägerschaft und Förderung des Zentrums.
      Außerdem wird der Ansatz dieser speziellen Migrationsarbeit bei der Behandlung von Traumafolgestörungen mit den Phasen Diagnostik, Beratung und Therapien erläutert.